Was ist die "Route der Industriekultur"?

Hochöfen, Gasometer und Fördertürme haben über Jahrzehnte das Gesicht des Ruhrgebiets geprägt. Heute sind sie wichtige Zeugen der 150-jährigen industriellen Vergangenheit des Reviers, aber auch des sich vollziehenden Strukturwandels zur „Metropole Ruhr“. Die ehemaligen Produktionsstätten sind keine Orte wehmütiger Erinnerung, sondern haben sich längst zu "lebendigen" industriekulturellen Räumen und attraktiven Veranstaltungsorten mit touristischer Anziehungskraft entwickelt.

Die  „Route der Industriekultur" erschließt auf einem 400 Kilometer langen Straßenrundkurs das industriekulturelle Erbe des Ruhrgebiets. Zum Kernnetz der ausgeschilderten Straßenroute zählen 25 Ankerpunkte (Highlights) sowie 16 Panoramen der Industrielandschaft (Aussichtspunkte) und die 13  schönsten Siedlungen verschiedener Epochen. Wenn Sie lieber mit Muskelkraft oder Pedelec unterwegs sind, dann können Sie auf der „Route der Industriekultur per Rad“, einem 700 km langen Radwegenetz, die Metropole Ruhr entdecken.

Ankerpunkte

Auf der Spur der Ankerpunkte ... Mehr

Siedlungen

Auf der Spur der Siedlungen ... Mehr

Panoramen

Neue Blicke auf alte Orte ... Mehr

Aktuelle News und Veranstaltungen

Brückenmonument: Wesel erhält ein neues Kunstwerk

Sie ist Geschichte – die alte Rheinbrücke in Wesel. Nach dem Krieg als Provisorium aufgebaut, diente sie mehr als 50 Jahre als wichtige Verbindung der linken und rechten Rheinseite und galt als Wahrzeichen der Stadt.

Industriegeschichte auf Zweckel erleben

Die Maschinenhalle der ehemaligen Zeche Zweckel kann am kommenden Sonntag (26.10.) im Rahmen einer industriehistorischen Führung erkundet werden.

Besteck unter der Lupe

Am Sonntag, 26. Oktober, von 4 bis 17 Uhr laden das Museum und der Sammler Bernd Kirchbrücher zu einer Besteckbestimmung in die Mythos-Mokka-Ausstellung ein.

Großer Erfolg der Dosenfotos: Ausstellung „Time in a Can” in der Camera Obscura verlängert

Die ausgestellten Fotos, die eine historische Brücke zur Foto-Frühgeschichte in der Camera Obscura schlagen, werden noch bis zum 21. Dezember zu den regulären Öffnungszeiten zu sehen sein.

Informationszentrum Geopark Ruhrgebiet eröffnet

Zum zehnten Geburtstag bekommt der GeoPark Ruhrgebiet ein Informationszentrum. Am 16. Oktober eröffnete das neue Info-Zentrum im Industriemuseum Zeche Nachtigall in Witten.

Die Route der Industriekultur ist ein Projekt des Regionalverbandes Ruhr

Ruhr Tourismus

Seien Sie unser Gast! Fragen zu Reisen in die Metropole Ruhr beantwortet die Ruhr Tourismus (RTG)