Was ist die "Route der Industriekultur"?

Hochöfen, Gasometer und Fördertürme haben über Jahrzehnte das Gesicht des Ruhrgebiets geprägt. Heute sind sie wichtige Zeugen der 150-jährigen industriellen Vergangenheit des Reviers, aber auch des sich vollziehenden Strukturwandels zur „Metropole Ruhr“. Die ehemaligen Produktionsstätten sind keine Orte wehmütiger Erinnerung, sondern haben sich längst zu "lebendigen" industriekulturellen Räumen und attraktiven Veranstaltungsorten mit touristischer Anziehungskraft entwickelt.

Die  „Route der Industriekultur" erschließt auf einem 400 Kilometer langen Straßenrundkurs das industriekulturelle Erbe des Ruhrgebiets. Zum Kernnetz der ausgeschilderten Straßenroute zählen 25 Ankerpunkte (Highlights) sowie 16 Panoramen der Industrielandschaft (Aussichtspunkte) und die 13  schönsten Siedlungen verschiedener Epochen. Wenn Sie lieber mit Muskelkraft oder Pedelec unterwegs sind, dann können Sie auf der „Route der Industriekultur per Rad“, einem 700 km langen Radwegenetz, die Metropole Ruhr entdecken.

Ankerpunkte

Auf der Spur der Ankerpunkte ... Mehr

Siedlungen

Auf der Spur der Siedlungen ... Mehr

Panoramen

Neue Blicke auf alte Orte ... Mehr

Aktuelle News und Veranstaltungen

Erste Schienenkreuzfahrt in 2014 durch das Ruhrgebiet startet am Samstag

Nach dem langen Winter starten jetzt endlich wieder die beliebten Schienenkreuzfahrten durch das Ruhrgebiet. Der rote Schienenbus von 1960 startet im Auftrag der Ruhrgebiet-Stadtrundfahrten zu den saisonalen Fahrten durch das...

Ein umGARNendes Wochenende im Hagener LWL-Freilichtmuseum

Nadel und Faden stehen am Wochenende, 26. und 27. April im Mittelpunkt der Kreativveranstaltung „umGARNen“ im LWL-Freilichtmuseum Hagen.

Elektronischer Frühling auf Zollverein

Mit zwei Konzerten stellt Denovali Records aus Bochum, das sich als eines der weltweit führenden Labels für Experimentalmusik und feine musikalische Nischenbereiche wie Ambient, Postrock oder DarkJazz einen Namen gemacht hat, am...

Nördlicher Teil des Lippeparks Hamm wird eröffnet

Am kommenden Sonntag, 27. April, wird der nördliche Teil des Parkgeländes auf der ehemaligen Schachtanlage Franz feierlich eröffnet. Damit ist der rund 40 Hektar große Bürgerpark fast komplett fertiggestellt.

Emscher Landschaftspark – Ausstellung und Kongress

Produktive Stadtlandschaften ist der Titel der Ausstellung, die das M:AI im Kammgebäude der Kokerei Zollverein vom 15.5. bis 29.6.2014 zeigt.

Sommerhighlights 2014

Do 01/05 Vorführung der größten Camera Obscura der Welt ... Details
Do 01/05 Sonnenuntergang im Sky Space ... Details
Fr 02/05 Ein Quantum Betrug ... Details

Die Route der Industriekultur ist ein Projekt des Regionalverbandes Ruhr

Ruhr Tourismus

Seien Sie unser Gast! Fragen zu Reisen in die Metropole Ruhr beantwortet die Ruhr Tourismus (RTG)