Was ist die "Route der Industriekultur"?

Hochöfen, Gasometer und Fördertürme haben über Jahrzehnte das Gesicht des Ruhrgebiets geprägt. Heute sind sie wichtige Zeugen der 150-jährigen industriellen Vergangenheit des Reviers, aber auch des sich vollziehenden Strukturwandels zur „Metropole Ruhr“. Die ehemaligen Produktionsstätten sind keine Orte wehmütiger Erinnerung, sondern haben sich längst zu "lebendigen" industriekulturellen Räumen und attraktiven Veranstaltungsorten mit touristischer Anziehungskraft entwickelt.

Die  „Route der Industriekultur" erschließt auf einem 400 Kilometer langen Straßenrundkurs das industriekulturelle Erbe des Ruhrgebiets. Zum Kernnetz der ausgeschilderten Straßenroute zählen 25 Ankerpunkte (Highlights) sowie 16 Panoramen der Industrielandschaft (Aussichtspunkte) und die 13  schönsten Siedlungen verschiedener Epochen. Wenn Sie lieber mit Muskelkraft oder Pedelec unterwegs sind, dann können Sie auf der „Route der Industriekultur per Rad“, einem 700 km langen Radwegenetz, die Metropole Ruhr entdecken.

Ankerpunkte

Auf der Spur der Ankerpunkte ... Mehr

Siedlungen

Auf der Spur der Siedlungen ... Mehr

Panoramen

Neue Blicke auf alte Orte ... Mehr

Aktuelle News und Veranstaltungen

Doppelstock -Cabriobusfahrt auf die Halden am 1. Mai

Am Freitag, 1. Mai, findet die zweite Haldenfahrt des Jahres statt. Der Doppelstock-Cabriobus fährt dabei bei der fünfstündigen Tour auf die Tetraeder-Halde in Bottrop und auf die Hoheward- Halde in Herten auf.

Territorien | Arbeitsräume

Blicke auf ungewöhnliche Räume halten nunmehr Einzug in die DASA Arbeitswelt Ausstellung. Ab Sonntag, 26. April, zeigen 14 zeitgenössische Kunstschaffende in ihren Arbeiten „Territorien“, Orte, die öffentlich und privat zugleich...

Von der „heute-show“ in die Spätnachrichten

Satire trifft auf Klavierspiel: Am Dienstag, 28. April 2015, um 20.00 Uhr, tritt der Kabarettist Christian Ehring mit seinem Soloprogramm „Anchorman – ein Nachrichtensprecher sieht rot“ in der Halle 12 auf dem UNESCO-Welterbe...

Spaziergang „Die Kultur- und Naturlandschaft Deilbachtal“

Das Ruhr Museum veranstaltet am Sonntag, dem 26. April, um 14 Uhr einen Spaziergang durch die Kulturlandschaft. Zunächst wird dabei die Ausstellung im Kutschenhaus besucht, die die Geschichte dieser einzigartigen...

Führungen und Kleintheater auf der Zeche Zollern

Dramatische Szenen spielen sich am Sonntag (26. 4.) im kleinen Theater "Eidophusikon" auf der Zeche Zollern ab.

Sommerhighlights 2015

Fr 01/05 Großes Jubiläum »90 Jahre Omnibus in Dortmund« ... Details
Fr 01/05 Gartenmarkt ... Details
Fr 01/05 Ein Quantum Betrug ... Details

Die Route der Industriekultur ist ein Projekt des Regionalverbandes Ruhr

Ruhr Tourismus

Seien Sie unser Gast! Fragen zu Reisen in die Metropole Ruhr beantwortet die Ruhr Tourismus (RTG)