Was ist die "Route der Industriekultur"?

Hochöfen, Gasometer und Fördertürme haben über Jahrzehnte das Gesicht des Ruhrgebiets geprägt. Heute sind sie wichtige Zeugen der 150-jährigen industriellen Vergangenheit des Reviers, aber auch des sich vollziehenden Strukturwandels zur „Metropole Ruhr“. Die ehemaligen Produktionsstätten sind keine Orte wehmütiger Erinnerung, sondern haben sich längst zu "lebendigen" industriekulturellen Räumen und attraktiven Veranstaltungsorten mit touristischer Anziehungskraft entwickelt.

Die  „Route der Industriekultur" erschließt auf einem 400 Kilometer langen Straßenrundkurs das industriekulturelle Erbe des Ruhrgebiets. Zum Kernnetz der ausgeschilderten Straßenroute zählen 25 Ankerpunkte (Highlights) sowie 16 Panoramen der Industrielandschaft (Aussichtspunkte) und die 13  schönsten Siedlungen verschiedener Epochen. Wenn Sie lieber mit Muskelkraft oder Pedelec unterwegs sind, dann können Sie auf der „Route der Industriekultur per Rad“, einem 700 km langen Radwegenetz, die Metropole Ruhr entdecken.

Ankerpunkte

Auf der Spur der Ankerpunkte ... Mehr

Siedlungen

Auf der Spur der Siedlungen ... Mehr

Panoramen

Neue Blicke auf alte Orte ... Mehr

Aktuelle News und Veranstaltungen

Neuer Fahrplan der Ruhrtalbahn

Am 28. März 2005 fuhr die RuhrtalBahn das erste Mal zwischen dem Eisenbahnmuseum Bochum und Hagen Hbf hin- und her. Und deshalb wird der diesjährige Fahrplan auch deutlich vom 10. Geburtstag der RuhrtalBahn bestimmt.

Nomanslanding

Multimedia-Installation und -Performance von Urbane Künste Ruhr in Eisenbanhafen Ruhrort vom 15. August - 13. September 2015

ThyssenKrupp Quartier in Essen - Betriebsbesuch

Die Gruppe hat die Gelegenheit, bei einer Führung am 20.03.2015 dieses „architektonische Glanzstück“ kennenzulernen und Informationen zur Situation des Unternehmens zu erhalten

Symposium „Industrielle Kulturlandschaften im Welterbe-Kontext“ vom 26.-27.02.2015 auf der Kokerei Hansa

Das Welterbe-Projekt „Zollverein und die industrielle Kulturlandschaft Ruhrgebiet“ startet in eine neue Runde. Den Auftakt bildet eine Fachtagung zu Industriellen Kulturlandschaften im Welterbe-Kontext vom 26. - 27. Februar 2015...

Drei Ziffern fürs Leben

Die DASA Arbeitswelt Ausstellung zeigt in der jüngst eröffneten Zone "Jede Sekunde zählt", was passiert, wenn ein Notruf bei der Feuerwehr eingeht. Daher nimmt sie nun den Internationalen Notruftag zum Anlass, zwei neue...

Die Route der Industriekultur ist ein Projekt des Regionalverbandes Ruhr

Ruhr Tourismus

Seien Sie unser Gast! Fragen zu Reisen in die Metropole Ruhr beantwortet die Ruhr Tourismus (RTG)