Was ist die "Route der Industriekultur"?

Hochöfen, Gasometer und Fördertürme haben über Jahrzehnte das Gesicht des Ruhrgebiets geprägt. Heute sind sie wichtige Zeugen der 150-jährigen industriellen Vergangenheit des Reviers, aber auch des sich vollziehenden Strukturwandels zur „Metropole Ruhr“. Die ehemaligen Produktionsstätten sind keine Orte wehmütiger Erinnerung, sondern haben sich längst zu "lebendigen" industriekulturellen Räumen und attraktiven Veranstaltungsorten mit touristischer Anziehungskraft entwickelt.

Die  „Route der Industriekultur" erschließt auf einem 400 Kilometer langen Straßenrundkurs das industriekulturelle Erbe des Ruhrgebiets. Zum Kernnetz der ausgeschilderten Straßenroute zählen 25 Ankerpunkte (Highlights) sowie 16 Panoramen der Industrielandschaft (Aussichtspunkte) und die 13  schönsten Siedlungen verschiedener Epochen. Wenn Sie lieber mit Muskelkraft oder Pedelec unterwegs sind, dann können Sie auf der „Route der Industriekultur per Rad“, einem 700 km langen Radwegenetz, die Metropole Ruhr entdecken.

Aktuelle News und Veranstaltungen

Ruhrtriennale-Webcam zeigt Aufbau der Installation "The Good, the Bad and the Ugly"

An der Jahrhunderthalle Bochum haben die Aufbauarbeiten für das Kunstdorf der Ruhrtriennale begonnen. Die Installation "The Good, the Bad and the Ugly" des niederländischen Ateliers Van Lieshout soll Herzstück und Treffpunkt der...

Museen sammeln Klänge der Arbeit

Das Industriemuseum Zeche Zollern probt den "Lauschangriff": Zusammen mit fünf weiteren europäischen Institutionen sammelt die Einrichtung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe im Rahmen des EU-Projektes "Work with Sounds"...

Digitale Folklore

Diese weltweit erste Ausstellung zu Digitaler Folklore im Dortmunder U vom 25.7.- 27.9. 2015 basiert auf dem Archiv "One Terabyte of Kilobyte Age", das die Überbleibsel von 381.934 GeoCities-Homepages enthält, von Amateuren...

Haldenführer: Der RVR gibt eine Neuauflage zum "Gipfelstürmen" heraus

Mit der neu aufgelegten Broschüre "Gipfelstürmen in der Meteropole Ruhr - Haldenerlebnisse bei Tag und Nacht" lockt der Regionalverband Ruhr (RVR) auf die künstlich geschaffenen Berge im Ruhrgebiet. In der neuen Publikation...

Solidarität im Revier

Im Rahmen der Sonderausstellung "Durch Nacht zum Licht?" werden am Dienstag (28.7.) Filmdokumente zur Arbeiterbewegung aus den Jahren 1921 bis 1976 auf der Zeche Zollern gezeigt.

Die Route der Industriekultur ist ein Projekt des Regionalverbandes Ruhr

Ruhr Tourismus

Seien Sie unser Gast! Fragen zu Reisen in die Metropole Ruhr beantwortet die Ruhr Tourismus (RTG)